Lassen Sie Ihre Katze langsamer fressen

Lassen Sie Ihre Katze langsamer fressen

Katzen haben von Natur aus einen empfindlichen Magen. Katzen, die zu schnell fressen, erbrechen oft kurz nach Beendigung ihrer Mahlzeit. Auf lange Sicht kann zu schnelles Essen auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben und erhöht das Risiko für Diabetes und Arthritis. Deshalb ist es gut, wenn Sie Ihrer Katze helfen, in Ruhe zu fressen.

Außerdem fühlt sich Ihre Katze schneller satt, was Fettleibigkeit vorbeugt. Langsames Fressen hilft Ihrer Katze auch, Stress abzubauen; es bietet geistige und körperliche Stimulation, was besonders für Wohnungskatzen wichtig ist.

Wie man eine Katze dazu bringt, langsamer zu fressen
Eine Möglichkeit, Ihre Katze dazu zu bringen, langsamer zu fressen, ist, ihr mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt zu geben. Wenn Sie einen Großteil des Tages außer Haus arbeiten, sollten Sie einen Katzensitter engagieren, der Ihre Katze zwischen den Mahlzeiten füttert.

Sie können Ihre Katze auch auf kreative Weise füttern, so dass sie mehr für ihre Mahlzeit “arbeiten” muss. Sie können dafür gewöhnliche Gegenstände aus Ihrem Haushalt verwenden. Neue, spielerische Wege zu entdecken, um gemeinsam zu essen, ist eine tolle Möglichkeit, Zeit mit Ihrer Katze zu verbringen.

Hinweis: Beaufsichtigen Sie Ihre Katze immer und stellen Sie sicher, dass sie nicht auf gefährlichen Plastikteilen oder Heftklammern etc. herumkauen kann.

Sehen Sie hier, wie Sie Ihre Katze mit einem Slow Feeder zum langsamen Fressen bringen können:

Tomasz Waldoch